Hier finden Sie eine Übersicht über die Weiterbildungen in unser Einrichtung. Bitte fordern Sie den Katalog per mail als pdf-Datei an! Diese dient nur als Einblick.

DER ROTE FADEN - KREATIVITÄT UND NATURERFAHRUNG

 

FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOG/INNEN UND THERAPEUT/INNEN

 

 

VORWORT

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir freuen uns, dass Sie unser neues Programm vor sich liegen haben!

In 2019 stellen wir Ihnen ein erweitertes Angebot vor, in dem Sie neben den eintägigen Fortbildungen auch unsere Weiterbildungsmöglichkeiten in Textilkunst und Kreativtherapie finden. Unser Konzept ist es, kreative pädagogische und therapeutische Räume öffnen zu helfen, um Schritt für Schritt eine gesunde Basis zu bauen für eine Gesellschaft, die heute mehr denn je vor großen Herausforderungen steht.

Das bewusste Umgehen mit unseren natürlichen Ressourcen wird immer wichtiger –

alte Techniken für Kinder und Erwachsene gut zugänglich pädagogisch aufgearbeitet und mit der gewissen Portion Spaß und Freude vermittelt , helfen neue Wege für die Zukunft ebnen.

Die Welt wächst zusammen, interkulturelle Arbeit und ein aktives, positives, lebensbejahendes Grundlagenverständnis für das Wesen der Demokratie, in der wir leben, werden zunehmend wichtig. Wir setzen uns ein für Bildung und Selbsterfahrung fernab von Druck und überholten repressiven Ansätzen, auf der Grundlage eines ganzheitlichen, wertschätzenden, naturverbundenen und überkonfessionell spirituellen Ansatzes, der die Ergebnisse der neuesten Hirnforschungen liebevoll und authentisch mit einbezieht:

Sie als PädagogInnen, TherapeutInnen oder MultiplikatorInnen in ihrer inneren Sicherheit, Ihrer Kreativität und Begeisterung, Ihrer Persönlichkeit und Resilienz zu bestärken und Ihnen gutes Werkzeug an die Hand zu geben ist unsere Hauptmotivation in allen Bereichen.

Die Dozentinnen stehen Ihnen in den Seminaren mit Präsenz, Achtsamkeit,

Erfahrungswissen und Wertschätzung zur Seite, wenn Sie selbst in sich den roten Faden wieder finden, um damit zu Ihrem ganz persönlichen kreativen Potential zu gelangen, aus dem heraus Sie in Ihrer Einrichtung, Ihrem Arbeitsumfeld inspirierend und kraftvoll wirken können.

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!

Mit besten Grüßen und in Vorfreude auf eine gegenseitig bereichernde Zusammenarbeit im neuen Jahr 2019

und im Namen aller DozentInnen, Caro LanzendörferLeiterin des „roten Fadens“

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

 

NATURERFAHRUNG – NATURHEILKUNDE - PFLEGE

 

 

Wilde Wiesen Küche Kurs 01 Di, 4.6.19

 

Wiesenhausapotheke Kurs 02 Mi, 17.6.19

 

Waldapotheke Kurs 03 Do, 16.5.19

 

Duftende Gruppenräume - Ätherische Öle im Kindergarten/Hort Kurs 04 Di, 26.2.19

 

Ätherische Öle zur Therapieunterstützung Kurs 05 Di, 4.12.18

oder Kurs 06 Mi, 23.10.19

 

Die naturnahe Krabbelstube

Natürlich wickeln, natürlich füttern, natürlich tragen Kurs 07 Di, 9.7.19

 

Die wilde Salbenküche Kurs 08 Mo, 30.9.19

 

Bienenwachstuch -Integrationskurs Kurs 09 Mi, 23.1.19

 

 

KREATIVE WERKSTÄTTEN

 

Waldkindergarten / Draußentag: wir filzen ein wetterfestes Sitzkissen mit

Latexuntergrund (dreiviertel Tag) Kurs 10 Di, 5.2.19

 

Filzen intensiv – Experimentierkurs Kurs 11 Di, 27.11.18 , Kurs 11a Mi, 16.10.19

 

Filzen und Weidenflechten als Gemeinschaftsarbeit Kurs 12 Di/Mi, 8.+9.10.19

 

Flechten mit heimischen Gräsern, Binsen und Simsen Kurs 13 Di, 2.7.19

 

Seidentücher mit Naturfarben färben Kurs 14 Mi, 24.7.19

 

Alchemistenwerkstatt: Papierschöpfen mit Wiesenkräutern und Zeitung Kurs 15 Mi, 31.7.19

 

Weben am Hüftwebstühlchen Kurs 16 Do, 7.11.19

 

Sehen mit den Händen: spielerische Arbeit mit Ton Kurs 17 Mi, 8.5.19

 

 

KREATIVTHERAPEUTISCHE WERKSTATT

 

ENERGIETANKSTELLE: Entspannungstechniken für zwischendurch Kurs 18 Do, 8.11.18

halber Tag 9-13 Uhr und Kurs 19 Mi, 13.3.19

 

 

KLANGSCHALEN Kurs 20 Di, 2.4.19

 

DIE KRAFT DER STIMME Kurs 21 Di, 19.3.19

 

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION Sei nicht nett, sei echt Kurs 22 Di, 14..5.19

 

Krafttierreisen und Traumreisen als Kraftquelle Kurs 23 Di+Mi, 9.+10.4.19

 

Resilienz durch Grimms Märchen – Einblicke in die Märchentherapie

Kurs 24 Mo+Di, 23./24.9.19

 

Filzen als Medium in der Kreativtherapie 6-tägige Fortbildung mit TN-Zertifikat

Kurs 25 19.-21-2.+26.-28.3.19

 

PÄDAGOGISCHE WERKSTATT

 

interkulturelle Werkstatt Kurs 26 Do, 4.4.19

 

demokratische Werkstatt Kurs 27 Mi, 22.5.19

 

ZERTIFIZIERTE WEITERBILDUNGEN

 

für die Anmeldung zu den Weiterbildungen gelten andere Voraussetzungen als für die Fortbildungen – eine Teilnahme ist erst nach einem Vorgespräch und nach Vertragsabschluss möglich. Auch die Weiterbildungen können bei beruflicher Übereinstimmung durch die Bildungsprämie mit bis zu 500,- gefördert werden. (www.bildungspraemie.info)

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber ebenfalls, denn oft beteiligen diese sich mit bis zu 50% an den Kosten für die Ausbildungen, und führen nach Abschluss nicht selten zu besseren Lohnvereinbarungen .

Bitte fordern Sie die Lehrpläne per mail unter inimini@gmx.de an,

oder vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin unter 0941/5843083

 

TEXTILKUNST nach Lanzendörfer, 1-jährige zertifizierte Weiterbildung

ab 5 TN

 

FILZKUNST nach Lanzendörfer 1,5-jährige zertifizierte Weiterbildung

ab 5 TN

 

HEILKUNST / KREATIVTHERAPIE nach Lanzendörfer 2-jährige zertifizierte Ausbildung

ab 8 TN

 

JAHRESKREIS HEILSAME PFLANZENBEGEGNUNG , 1-jährige zertifizierte Weiterbildung


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impulse    Gedichte     Hinweise    Texte    

 

__________________________________________________________________________  

Gedanken zum "fairen Handel"

Wieso gehört ein Gedanke zum fairen Handel auf eine Seite für Therapie und Heilung?

Ganz einfach: Wir sind alle miteinander verbunden - und wenn es auf der Welt nicht gerecht zugeht, spüren wir das als Ungleichgewicht...während  meiner langen Zeit in Bolivien in einfachsten Verhältnissen 3 Jahre ohne Strom und Wasser wundere ich mich immer wieder über die Gutgläubigkeit der Menschen: 

Das Fair-Trade-Siegel wirkt momentan wie ein Magnet mit steigenden Marktanteilen in den Supermärkten...dass hinter den meisten "fair" besiegelten Waren mittlerweile Großkonzerne stecken, wissen die wenigsten Menschen, man meint etwas Gutes zu tun, aber wo gut draufsteht ist eben oft nicht gut drin...

unsere kleine Kooperative in Bolivien kann zum Beispiel seit der Einführung der Fairhandelsbestimmungen keine Hängematten und Taschen mehr nach Europa ausführen - ohne Siegel keine Marktrechte. Dass die Gruppe ihre Gesundheitsversorgung selbst in die Hand nehmen möchte, statt sich für teures Geld einen Entwicklungshelfer zu leisten, der für die meisten Frauen komplett unnütze und unverständliche Bestimmungen einführt, interessiert niemanden. Was die Leute in Bolivien wirklich brauchen, meinen wir hier am anderen Ende der Welt für sie mitbestimmen zu dürfen, obwohl wir nicht mal wissen, wovon die Menschen sich in Bolivien ernähren, geschweige denn, welche Vorstellung von Gesundheit und Krankheit sie haben und welche Heilmethoden sie kennen...

Wer "FAIR" so definiert der hat nicht begriffen, um was es bei Respekt und Gleichberechtigung im Sinne der Menschenrechte geht, seltsamerweise finden aber die Konsumenten in Deutschlnd dieses Vorgehen NORMAL...Wir müssen uns der staatlich verordneten Vorstellung von Gesundheitsversorgung ja auch unterwerfen...

Da stelle ich als Therapeutin schon mal gern die Frage:

MÖCHTEN SIE DAS? TUT IHNEN DAS GUT , WAS SIE FÜR GUT HALTEN SOLLEN? ODER HABEN AUCH SIE EIN GANZ INDIVIDUELLES GEFÜHL FÜR GESUNDHEIT?

Hier ist die Verbindung zwischen uns Europäern und den Menschen in den ärmeren Ländern: Wir alle befinden uns in einem Abhängingkeitssytem , das schwere psychische UND vor allem physische Störungen des ökologischen Gleichgewichts hervorruft, sowohl im Meschen wie auch in der Natur, die unsere Lebensgrundlage ist!!!!

SELBST ZU DENKEN

SELBST ZU SPÜREN

SELBSTBESTIMMT ZU LEBEN

in liebevoller Achtsamkeit mit unseren Mimenschen auf der gesamten Welt umgehen-

aber wie?

einfach anfangen bei sich selbst: fragen Sie sich, was Sie WIRKLICH brauchen um gesund und glücklich zu sein........und womit können SIE im Kleinen beginnen verantwortungsvoll zu handeln? Ein spannendes Feld!!!!

 

 

Ich Wölfin
__________________________________________________________
Ich liebe
jeden Grashalm
jeden Lufthauch
jeden Lichtstrahl
jeden Tropfen Wasser
jeden Tropfen Blut und Milch

Ich Wölfin
Ich liebe
auch Dich Du Fuchskind an meiner Brust
solange meine Milch fließt
darfst Du saufen
doch wenn es mich hungert und dirscht
zieh ich los und fress und sauf

Ich Wölfin
Ich liebe das Leben
Ich BIN
das Leben
WIR
sind das Leben
Fuchskind,
Wir.

 

DER PRINZ UND DIE ERBSE

Ich war die Erbse unter den 100 Matratzen des Prinzen..
Es hat ihn schon immer so gejuckt dass ich nicht platt zu kriegen war...
behauptete, er bekäme alles mögliche davon, weil ich so sei wie ich bin...
aaaaaaaaaaaaahhhhhhh!!!!!!!!!!!
Die Erbse, ich, wurzele unaufhaltsam , nehme Verbindung auf mit der Kraft der Erde, und sammle mich , um meine eigenen Fühler ,
die wie Triebe wachsen wollen, auszustrecken.
Die Würmer um meine Wurzeln herum staunen schon und feuern mich laut verdauend an: Du schaffst das!!!!!!
Da wirft die Kraft meines Wachsens alle Matratzen um,
auf denen der Prinz gebettet war.
Alles kullert durcheinander, das Geschrei ist groß.
Der Prinz hat viele blaue Flecken bekommen und beklagt sich
sucht sich ganz schnell ein neues Früchtchen , diesmal eine Linse, die ist schön flach.
Drückt nicht so. ist auch noch nicht reif...oder vielleicht schön schimmlig, oh wie praktisch, der weiche Schimmelpelz ist die Füllung der neuen Matratzen, mmmm! man weiß es nicht, jedenfalls, wachsen kann die nicht.
(meint der Prinz)
(wenn er sich da mal nicht täuscht möchte man ihm rufen, aber er hört leider nichts, Prinzen sind zwar äußerlich schön, haben aber immer recht und hören schlecht)

Aber der Erbsenbaum - ich - wachse und wachse.
Viele Samen bekomme ich,
ich blühe, ich dufte, ich lebe. Frei.
Die Sonne scheint auf mich
Der Nebel befeuchtet mich
Meine Blätter wiegen sich im im Wandel der Jahreszeiten.
Ich verändere mich und werde wieder selbst zu Erde
Alles was bleibt ist die Veränderung
und das Wissen darum wie schön es ist zu wachsen
es kitzelt

 

____________________________________________________________________________

GEDICHT

 

KAUM AUSZUHALTEN  SO VIEL LIEBE

Ich will Netze weben die Dich halten
die uns halten

Dir der Spiegel sein, in dem Du alles siehst, was Du an Dir selber liebst
wie bei einem Blick in einen ruhigen, klaren See

In Deinen Träumen möcht ich als stärkende Gewissheit hinter Dir stehn
und auf Deinen Wegen durch die Welt
das Fleckchen Erde sein, auf das Du Deinen Fuß setzt, voller Vertrauen.

Bei Deinen Mahlzeiten möcht ich die Ausgewogenheit der Zutaten sein,
die deinen Gaumen und deinen Magen sättigt
und das Wasser möcht ich sein, das alles in Dir umspült und mit sich nimmt,                      

was Dir nichts nützt.

Dabei will ich fleißig sein wie eine Biene und im Fleiß spüren, wie süß der Honig wird          

und wie gut alles gedeiht!
Die kleinen Bienchen sind noch in ihren Waben, ich folge mit all meinem Tun der göttlichen Ordnung und es ist wunderbar, das zu tun.

Ich will nähren und genährt sein, so ist es richtig und gut.

In vollkommener Schönheit will ich gehen, tun, sein, schlafen, lieben und sterben, irgendwann, wissend dass alles gut war und ist.

Alles hat seine Richtigkeit.

Ich möchte der Frieden sein, den Du in Dir fühlst, wenn Du Dich selbst spüren kannst,
und das Lachen, wenn Du Dich freust!

und keine Träne mit schwerem Herzblutgeschmack soll mehr deine Wangen hinunterlaufen, denn das Meer mit bitteren Tränen ist schon so voll!

Schwimmhäute und Kiemen wünsch ich Dir um darin zu tauchen! Augen weit
geöffnet, damit Du in deinem Meer all die Schätze bergen kannst, die dort schon voller Sehnsucht auf Dich warten, verwandelte Schmerzperlen aus
purem Gold.
Betrachte ihr Strahlen voller Staunen und erinnere Dich wer Du bist

Du KIND DER STERNE!!!!!

Wehr Dich nicht länger! Sei DU SELBST !

Alles ist gut. Alles ist in DIR SELBST

und am ENde noch das aller wichtigste:

DAS ICH, DAS HIER ZU DIR SPRICHT, BIST DU SELBST!

 

(c) by Caro Lanzendörfer

________________________________________________________________________

LICHT UND DUNKELHEIT

In jeder Zelle wohnt das Licht. Im Stein ist es kristallin eingefangen, im Farbstoff Indigo ist es eine Reaktion auf Sauerstoff und macht das Licht blau, in unseren Träumen ist es das Gefühl, tiefere Zusammenhänge sichtbar zu machen. Alles hat Licht und alles hat Dunkelheit, in der das Licht geborgen ist. Die Zelle hat einen Zellmantel. Der Stein trägt es als Wissen, wie es in Mineralien wachsen kann Jahrtausende bis es durch Erdbewegungen wieder"ans Licht"kommt...Die Sonne liebkost den Indigo, der so dunkelsamtenblau wie der Nachthimmel uns schützen mag...so wohnt auch in jedem Ding das lebt Licht und Dunkelheit zugleich. Die gnadenlos lebenslustige Hingabe an das, was es darin zu erfahren gibt , darf ein Hüpfen von Licht zu Licht sein und ausruhen kann man sich dann in der maulwurfseidenen Dunkelheit dazwischen.

copyright by Caro Lanzendörfer 2013

 

 

UA 36233911-1